Skip to content
Werbung:

Liebe - Informationen und Meinungen auf dem Smartphone?

Vielleicht haben Sie es noch nie bemerkt: Nicht jede Webseite „kommt“ auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone wirklich so gut heraus, dass man sie lesen kann. Wir können dies bereist seit lange Zeit, und dafür ist das bekannte „Template“ 2K11 von Serendipity verantwortlich.

Wir arbeiten immer wieder daran, das Erscheinungsbild auf dem „großen“ Bildschirm noch zu optimieren. Allerdings legen wir inzwischen mehr Wert darauf, auf anderen Geräten (Smartphones, Tablets und ähnlichen Bildschirmen) sichtbar zu sein. Aus diesem Grund waren wir auch gezwungen, den Werbebanner (ganz oben) zu verkleinern. Die Werbung, die am PC in der rechten Randspalte zu sehen ist, erscheint auf dem Smartphone ohnehin „ganz unten“, wird also selten angeklickt. Beim Design haben wir bewusst auf Schnörkel verzichtet, wollen Ihnen aber dennoch etwas „Ansprechendes“ bieten.

Wir werden deshalb in Zukunft mehr Werbung innerhalb der Artikel platzieren, die immer als „Werbung“ gekennzeichnet wird. Ich denke, diese Lösung wird allen gerecht; Ihnen als Leser(in), mir als Webseiteninhaber und der werbenden Wirtschaft, mit deren Hilfe wir auf Dauer auch ein wenig Gewinn erwarten.

Die Mädchenzungenspitzen glitzern lüstern

Versunken im Zungenkuss
Einstmals hat der Zungenkuss die Dichter inspiriert, die Lust daran zu besingen und den Moment zu glorifizieren, in dem sich der Mund öffnet, um die fordernde Zunge aufzunehmen, etwa in der Zeile:

Oh öffne deinen Mund, den spröden, brachen!


Und heute? Noch immer verlocken lüsterne Damen damit, die Zungenspitze ein wenig durch den Lippenwulst hindurchzuzwängen, fast unschuldig. Oder sich die Lippen zu benetzen, wo es nichts zu benetzen gibt. Und beim männlichen Betrachter kommt unwillkürlich der Wunsch auf, einen Anteil an dem feuchten Genuss zu erwerben.

Glänzt ihr Mund, und wölbt er sich feucht, einladend und begierig, so gehen bei den Herren die Signallampen an und der Verstand setzt aus – und sie folgend er Dame, auf Gedeih und Verderb.

Nur Gedichte schreibt niemand mehr darüber.

Titelzeile aus einem Gedicht von Georg Scholz, Beispielzeile aus einem Gedicht von Mynona. (Salomo Friedländer). Beide Anfang 20. Jahrhundert)


Sex-Basics: Zungenküsse

Manchmal täuscht alles: sie lernt den Zungenkuss von einer Freundin
Beim Zungenkuss entstehen tolle Gefühle. Manchmal sind sie toll, dass du dich selber nicht wiedererkennst. Wie das kommt, ist noch nicht richtig erforscht, aber die Sex-Experten nehmen an, dass die intensive, intime Berührung im Inneren der Mundhöhle eine Art „Vorschau“ auf die Gefühle ist, die später der „echte Sex“ auslöst.

Wer lehrt Zungenküsse, und wer lernt von wem?

Die meisten jungen Männer lernen den Zungenkuss von jungen Frauen, während ziemlich viele junge Frauen den Zungenkuss von anderen Frauen lernen. Das ist nichts Besonderes und hat nichts mit „lesbisch“ zu tun. Frauen wollen einfach genau wissen, was es ist und wie es geht. Und meistens ist eine Freundin oder Schulkameradin bereit, die Rolle der Lehrerin zu übernehmen.

Hingabe oder Spiel?

Manche Frauen sind so selbstbewusst, von sich aus Zungenküsse zu geben. Andere wollen, dass du sie dahin führst. Erst normale Küsse, dann vorsichtiges Eindringen zwischen die Lippen. Spielen die Zungen erst mal miteinander, werden manche Frauen und fast alle Männer „geil“. Das heißt, dass sie dann auch noch „weitergehen“ wollen. Wenn es von deiner Seite nur ein „Spiel mit der Lust“ ist, sag es rechtzeitig.

Technik und Ausführung

Theoretisch lernst du es nicht wirklich – und der Zungenkuss erzeugt beim „Üben“ tatsächlich andere Gefühle, als wenn du intensiv verliebt bist. Wenn du dies berücksichtigst und im Auge hast, dass Zungenküsse zu anderen sexuellen Aktivitäten führen können, weißt du eigentlich genug. Es gibt Webseiten und Videos, die dir angeblich „genau“ zeigen, wie’s geht. Egal, was du siehst und bei wem: Es ist nicht das Gleiche, was du mit jemandem tust, den du liebst.

Ziemlich genau, aber viel zu theoretisch bei WikiHow. Die Erdbeerlounge will auch ausführlich sein. Bedenke jedoch: Zungenküsse bestehen nur zu einem kleinen Teil aus Technik und einem großen Teil aus gefühlsmäßiger (emotionaler) Hingabe.

Sehpferd – all in One

Sehpferd – all in One ist das neue Sehpferd-Magazin

Erst war es „Sehpferd hat es gesehen“ und dann kamen „Sehpferd sinnige Seiten“. Seit mehr als 13 Jahren blogge ich nun – früher unter den Mantel des einen oder anderen Anbieters, und heute in eigener Regie. Seither ist viel geschehen. Blogger sind von journalistischen Rebellen zu braven Miezekatzen geworden, die das Futter de Werbewirtschaft in sich hereinfressen. Oder kapitale Kater, die nun in den etablierten Redaktionen sitzen, die Sie früher verflucht haben.

Inzwischen habe ich zu viele Blogs – und nicht alle genießen Lob und Anerkennung. Und ich habe mich vom Online-Journalisten zum Schriftsteller, Texter und Contentschreiber gemausert.

Warum ich mich jetzt auf die „alten Zeiten“ besinne? Weil es eigentlich ziemlich schick war, Sehpferd zu sein und lauter kurzweilige, kleine Spitzen gegen große Köpfe mit wenig Inhalt zu schreiben. Heute wird so viel Unsinn über die Medien verbreitet, dass wir alle dringende einen Gegenpol benötigen: die Wahrheit.

Auch die Politik wird immer schwerer zu durchschauen. Die Einen schreien „Wir sind das Volk“, täten aber besser besser daran, erst mal Demokratie zu lernen. Die Anderen – jene, die in Berlin regieren – wissen nicht einmal, was das Volk eigentlich ist. Wenn sie – wie die deutsche Bundeskanzlerin „wir“ sagen, dann ist gar nicht mehr klar, wer damit eigentlich gemeint ist. Und andererseits fühlen immer weniger Deutsche das „Wir“, weil sie weder eine deutsche noch eine europäische Identität haben, sondern nur ihre eigene: Sie wollen, sie beklagen, sie fordern.

Und so kündige ich Ihnen heute an, „Sehpferd“ wieder neu zu beleben. Ich hoffe, viele Leserinnen und Leser zu bekommen. Die Richtung ist klar: kritisch, liberal, demokratisch und europäisch. Und mit ein bisschen Frechheit – die gehört auch zum Leben.

Sie finden mich alle unter "Sehpferd.de". Denn nur Sehpferd ist Sehpferd.

Ziemlich nasse Muschi

Tiger(innen): tierische Katzenartige schwimmen, menschliche Katzenartige verführen
Keine Katze schwimmt, wenn sie nicht muss? Und keine Frau verführt, es sei denn, dies wäre der letzte Ausweg, an einen Mann zu kommen? Lassen sie sich bitte nicht für dumm verkaufen. Dieses Tier ist ganz offensichtlich eine Katze, wenngleich sie ziemlich groß ist. Und ob es nun echte Tigerinnen sind oder Menschenfrauen, denen man das Jagdverhalten der Tigerin andichtet: Manche katzenartigen Lebewesen tun eben, was ihnen gefällt.

Bild: Absoluter Rechtsvorbehalt - © 2015 by Gebhard Roese

Wer schreibt über die Liebe?

Über Liebe schreiben? Seriös oder frech? Für Nachdenkliche und Chaoten, Partnersuchende und Abräumer? Für Frauen und Männer, Junge und Alte, Frau und Mann? Gebhard Roese schreibt darüber. Auch für Sie.

Kontakte: Telefonisch oder E-Mail.

Tel. 0049 (0) 16093095395, oder via: .

Wild und sinnlich ... für einen Tag

Wild und sinnlich ... für einen Tag ...

Herbstwonnen einmal anders. Der milde Oktober sorgt dafür, dass alle meine Passionsblumen noch zur Blüte kommen. Diese Sorte ist besonders wild und sinnlich, unberechenbar und wunderschön anzusehen.

Ist „Dating“ manchmal Prostitution?

Manchmal fallen Liebe und Geld angeblich zusammen - wenn man es glaubt
Manche Menschen behaupten, Dating könne Prostitution sein. Das ist unzweifelhaft möglich – aber nicht die Regel. Denn versuchen einschlägige Seiten, den Gelderwerb mancher Damen durch Dating zu verschleiern. Die Liebe Pur weiß mehr – und den Hintergrund beleuchtet die Liebeszeitung in mehreren Artikeln – lesen Sie beispielsweise diesen über Sugar Babies.

Umstritten – was bringt ein Dreier?

Sinnlicher Anfang eines bärigen Dreiers

Dreier bringen Lust, wenn man/frau lust darauf hat und alles nach Wunsch „läuft“. Aber halt – was ist denn überhaupt ein Dreier, und was kann, darf und soll man erwarten oder schlimmstenfalls befürchten?

Wie versuchen, Antworten zu finden.

Zahlen und Daten:
Varianten, Zahlen, Daten (2013).
Erste Analyse der neuen Recherche über Dreier. (2014).

Mach dich nackt, sei ein Tiger

Tiger, unbekleidet, ohne Maske
Der Londoner Zoo ruft zu „Streak for Tigers“ auf. Am 14 August 2014 zwischen 19 und 21 Uhr findet dort ein „Nacktes Flitzen“ statt. Die Teilnehmer müssen sich nackt ausziehen, wobei ihr Gesicht durch eine Tigermaske geschützt wird.

Die Pfoten muss man vorher allerdings tief in die Taschen stecken, den das „Startgeld“ beträgt 20 britische Pfund (GBP). Voyeure (Zuschauer) zahlen 15 GBP..

Was dem Zoo dabei an Pfunden zwischen die Tatzen gerät, soll – wie könnte es anders sein – den Tigern zugutekommen. Natürlich gelten Regeln und Schutzmaßnahmen - die man hier nachlesen kann.

Hinweis: Zeit- und Kostenangaben ohne Gewähr.

Ein Glied "hineinstopfen"

"Es gibt andere Genüsse, mein Herr, wirklich"

Was lieben Frauen? Was bereitet ihnenam meisten Lust? Was am wenigsten? Eine "Expertin" meint:

Den wenigsten Frauen … bringt es Erleichterung, ein Glied in sich gestopft zu bekommen.


Sagte Sybille Berg im SPIEGEL. Warum bringt es dann den meisten Frauen Erleichterung, wenn sie einen stattlichen Vibrator in sich „hineinstopfen“?

Mini-Lob: die reife Frau

Frage nicht lange ,wenn sie dich bittet ...
Die reife Frau ist eine geduldige, zärtliche und dabei oft unersättliche Geliebte. Sie kann dich lehren, wie du lieben solltest und wie die Liebe für dich zum reinen Vergnügen wird. Sie wartet auf dich, irgendwo. Lass dich von ihr mit Lust beschenken, und schenke ihr Lust.

Das Sex-Sommerloch: Heute gibt‘s Sex, klar?

Verabreden zum Sex?
Höret,, ihr Paare, der Weg ist gefunden: Ihr müsst euch zum Sex verabreden, möglichst sogar in den Terminkalender eintragen. Wer das sagt? Die Shrinks.

Ist eigentlich klar, oder? Schließlich macht man das bei Escort-Ladys auch so. Nur dass man bei denen den besseren Sex bekommt.